Am Sonntag, den 8. Juli präsentiert die Kultband auf dem Lübbenauer Kirchplatz ihre Hits

Während die Organisatoren des 47. Spreewald- und Schützenfestes noch an Kleinigkeiten und  einzelnen Programmpunkten feilen, steht der große musikalische Abschluss bereits fest: Die deutsche Band MIA wird am Sonntag des 8. Juli auf dem Lübbenauer Kirchplatz mit ihrem Auftritt zu einem würdigen Finale der Festtage in der Spreewaldstadt beitragen. Damit gastiert ein echter musikalischer Hochkaräter auf dem größten Volksfest der Region. „Wir wollten unbedingt eine Band, die frische und unverbrauchte Popmusik mit einer tollen Bühnenshow liefert. Mit MIA konnten wir eine deutschsprachige Band gewinnen, die alles andere als ein One-Hit-Wonder ist. Titel wie ‚Hungriges Herz’, ‚Es ist was es ist’, ‚Mein Freund’, ‚Tanz der Moleküle’ oder ‚Zirkus’ stehen für eine ganze Reihe von Hits, die zum Mittanzen und Mitsingen animieren, wenn sie im Radio laufen. Viele dieser Lieder haben wir auf dem Spreewald- und Schützenfest in den letzten Jahren schon aus der Konserve gehört, nun ist MIA leibhaftig zum großen Abschluss auf dem Kirchplatz“, sagt Antje Kaczmarek von der Stadt Lübbenau/Spreewald. Die Band um Sängerin Mieze wurde 1997 in Berlin als Schülerband gegründet und befindet sich 2018 auf ihrer „Nie wieder 20“-Tour. Lübbenauer und Spreewälder haben es also nicht weit, um sie auf ihrer Jubiläumsrunde zu erleben.